The End

0

Vor wenigen Monaten war für mich noch alles in Ordnung. The Elder Scrolls Online mit einer tollen Spielwelt, knackigen Herausforderungen und motivierendem Gameplay.

Dann kam die Pay2Play Umstellung und eine lange Wartezeit auf neuen Inhalt. Natürlich war da auch das Championsystem, was anfangs durchaus motivierte. Schnell wurde allerdings klar, dass man sich kaum mehr Pausen erlauben durfte, wenn man am Ball bleiben wollte, denn jeder Punkt bedeutet eine Charakterverbesserung. So wurde das tägliche Einloggen schon eher zur Pflicht und im Shop häuften sich Items, die man entweder kaufen konnte oder nur durch extremstes Grinden erarbeitet hat. Die Aussicht auf die neue Währung mit den Tevlarsteinen und endlosen Farmen machte hier nocheinmal klar, wohin die Reise geht: bezahlen oder verdammt viel Spielen. Natürlich sieht das jeder anders. Das ist meine Sichtweise. Und das hätte mich alles nicht gestört. Aber was mich so massiv stört, dass meine Reise hier endet war der Faktor Glück. Nicht mit Fleiß, nicht mit viel Spielen lässt sich dieser ignorieren. Ich habe über zwei Monate täglich mit 4 Charakteren die täglichen Aufgaben gemacht ohne auch nur einmal eine Rezeptseite für die neuen Tränke zu finden. Und ich habe die große Befürchtung, dass dies genau der Weg ist, mit dem die Entwickler die Leute in den Shop treiben möchten. Der neue Patch mit neuen Handwerksstilen und vielen weiteren Ideen lässt hier schon erahnen, was uns erwarten wird.

 

Gerne hätte ich meine monatliche Gebühr weiterhin bezahlt. Bugs, teilweise unspielbare PvP-Schlachten, schier endloses Veteranenleveln bis zur Maximalstufe und vieles andere habe ich eine lange Zeit in Kauf genommen und würde ich wieder tun. Aber irgendwann stellt man sich die Frage, in welchen Verhältnis steht das alles. Ich nehme alles Negative (und davon gibt es eine Menge) in Kauf und erfreue mich an den Sachen, die mir Spaß machen. Nur wenn diese Sachen dann auch noch zum Frusterlebnis werden, dann ist es Zeit Schluss zu machen.

Da eine Vielzahl an Addons ein Nachschlagewerk sowieso ad absurdum führen, wird diese Fanseite in den nächsten Wochen aufgelöst. Gerne logge ich hin und wieder mal ein. Zusätzlich auch noch regelmässig Infos zu veröffentlichen, für ein Spiel, dass mir jetzt und vielleicht auch in den nächsten Monaten zuviel Frustmomente beschert ist übertrieben und werde ich nicht machen.

Ich wünsche allen ESO-Spielern viel Spaß, ich bin mir sicher den werdet ihr haben. Und vielleicht sieht man sich mal auf den Schlachtfeldern oder bei den kommenden Inhaltsupdates.

 

Lieben Gruß

 

Thanks to Andrée for the great article-picture!

Share.

About Author

Leave A Reply

*